Der Mensch

Der Mensch verliert sich in seinen Alltagssorgen.
Der Mensch denkt öfters heut schon an Morgen.
Der Mensch dreht sich ständig in seinem Denken.
Der Mensch vergisst, sein Leben selber zu lenken.
Der Mensch hat große Angst, seine Gefühle zu zeigen.
Der Mensch lässt sich von der Macht anderer zu Boden neigen.
Der Mensch wird von Tag zu Tag immer mehr leer,
doch dieser Mensch, er ist noch so viel mehr.
Findet er zurück zu seinem Herzen,
können verblassen, seine alten Schmerzen.
Haltet er inne in der Kraft der Stille,
wird ihm in Zukunft geschehen nach seinem bestem Wille.
Hat er erkannt, was im Leben wirklich zählt,
gibt es nichts mehr, dass in quält.
Den geboren ist der Mensch auf Erden,
um mit Liebe wieder eins zu werden.

Michaela Bischof Oktober 2019

Ich höre das leise Flüstern meiner Seele

Ich höre das leise Flüstern meiner Seele,
trotzdem folge ich weiter dem Weg meiner inneren Leere.
Ich höre das leise Flüstern meiner Seele,
doch noch immer möchte ich nichts Wissen von meiner Schwere.
Ich höre das leise Flüstern meiner Seele,
ihr Schmerz zeigt  sich bereits in meiner Kehle.
Ich spüre das leise Flüstern meiner Seele bereits im ganzen Körper,
aber noch immer möchte ich nicht hören auf ihre klaren Wörter.
Den würde ich die Worte meiner Seele annehmen,
müsste ich mich stellen all meinen Problemen.
Mein starres Denken will das nicht,
lieber lass ich zu, dass mein Herz zerbricht,
in meinem Kopf herrscht große Angst vor Veränderung,
was wenn es kommt zur Verschlimmerung.
Vertrauensvoll sollte ich mich meinen Gefühlen hingeben,
nicht an meiner Vergangenheit bleiben kleben.
Wie soll ich das alles schaffen,
ich fürchte mich vor meinen eigenen Waffen.
Meine Seele flüstert mir noch einmal zu,
die Entscheidung triffst ganz alleine du.
Lass nicht zu, dass es kommen muss zur weiteren Erschütterung,
lass nicht zu, dass dein Herz noch mehr kommt in die Verkümmerung.
Du alleine hast die Wahl,
entscheide klar und beende deine Qual.
Lass zu, dass Liebe dich zum Strahlen bringt
 von unten, bis oben durch all deine Zellen dringt.
Lass zu die Veränderung,
finde zurück zur Urkraft, deiner Verankerung.
Erfüllt und gesund sollst du durch dein leben gehen,
dafür musst du stets zu dir selber stehen.
Halte dich daran und genieße dein wundervolles Leben fortan.

Michaela Bischof Oktober 2019


Auf dem Sterbebett

Hätte ich meinen Liebsten doch mehr Ich Liebe Dich gesagt,
statt dessen habe ich mich so oft über Kleinigkeiten beklagt.
Hätte ich mich meinen Gefühlen angenommen,
statt dessen bin ich mit aller Kraft gegen sie geschwommen.
Hätte ich meiner Seele ihren Ausdruck erlaubt,
statt dessen habe ich mir mit materiellen Dingen meine Zeit geraubt.
Hätte ich doch nur öfters ein Nein ausgesprochen
statt dessen habe ich mir immer wieder mein Herz gebrochen.
Hätte ich mir meine schönsten Träume erfüllt,
statt dessen habe ich mich mit un nützlichem Gedanken eingehüllt.
Hätte ich gern noch so vieles getan,
statt dessen bin ich angekommen am Ende meines Lebensplan.
Liege jetzt auf meinem Sterbebett,
um mich herum alles lieblich eingerichtet wirklich nett.
Doch was bleibt ist nicht sehr viel,
fühle mich wie ein großer Verlierer in diesem Spiel.
Sind viele da die sich um mich kümmern,
doch in mir liegt alles in Trümmern.
Mein Körper er schmerzt so sehr,
noch immer setze ich mich aller Kraft zur wehr.
Mein Kopf fährt auf der verrücktesten Achterbahn,
doch ich weiß er wird bald zu meinem Untertan.
Ich gebe mich schon ganz jammer haft,
verzeih mir mein Körper bald hast du es geschafft.
Ich kann schon die Lichter sehen,
werde jetzt von dieser Welt gehen.
Ich verabschiede mich jetzt von dir
danke wundervoller Körper du bleibst hier
Um mich wird alles ganz still und leer.
Ich spüre schon meinen Körper nicht mehr.
Lass mich jetzt einfach fallen,
wünsche ein schönes Leben euch allen.
Möget ihr es besser machen,
damit ihr eines Tages gehen könnt mit dem schönsten Lachen.

Michaela Bischof Oktober 2019


Vollmondnacht 

In der Stille der herbstlichen Nacht
zeigt sich hoch am Himmel
der Vollmond in seiner schönsten Pracht
magisch wirst du von der Lichtkraft angezogen
mit Tränen in den Augen schaust du nach oben
sein hell scheinendes Licht
trifft dich mitten in dein zartes Gesicht
lächelnd winkt er dir von oben zu
sagt dir "ja so wundervoll bist du"
"könntest du dich von hier oben sehen
würdest du erhobenes Hauptes durch dein Leben gehen"
du denkst "jetzt werde ich verrückt"
und doch bist du von den schönen Worten des Mondes entzückt
nicht leicht die wärmende Worte anzunehmen
viel leichter in den Gedanken der Alltagssorgen zu schweben
tief berührt im Innern deines Herzen
lösen sich dann all deine unerträglichen Schmerzen
wie gut du auch deine Wunden hast versteckt
da ist jemand der all deine Narben hat entdeckt
die endlosen Gedanken machen nun keinen Sinn
befreit gibst du dich der Mondkraft hin
da fällt sie ab die schwere Ballast
jetzt erkennst du die Dringlichkeit einer Rast
Danke herrlichste Vollmondnacht
dass du heute Abend hast an mich gedacht

Michaela Bischof Oktober 2019

Seelenstern

Für Dich Du schöner Seelenstern,
bist Du heut so nah und doch so fern.
Musste gerade an Dich denken,
möchte Dir auf diesem Wege meine Liebe schenken.
Dich von Herzen wissen lassen,
dass Deine Worte niemals werden verblassen.
Gespeichert sind sie in meinem Seelentor,
noch heut zauberst Du mir ein Lächeln hervor.
Schön zu sehen wie glücklich Du jetzt bist,
Deine Seele so hell leuchtend gross geworden ist.
Danke, dass ich das erleben kann.
Du schöner Seelenstern bis bald irgend wann.

Michaela Bischof Oktober 2019

Liebe

Wenn die wahre Liebe dein Herz berührt
dich plötzlich in eine andere Sphäre führt
wird kommen dein altes Denken
dich versuchen zurück auf die alten Wege zu lenken
dir tiefe Angst machen
dir einreden tausende unwichtige Sachen
dir nehmen das wunderschöne Gefühl
bis es in deinem Herzen wieder wird ganz kühl
lass es dir diesmal nicht nehmen
widme dich statt dessen den schönen Themen
lass dich von deinem Herzen führen
jeden Tag dich in deinem Innern neu berühren
bleib stark deinem Fühlen treu
trenne Dich wie der Weizen von der Spreu
fang dein glückliches Leben an
und genieße die wunderbare Liebe fortan


Michaela Bischof Januar 2019

Schönheit

Die eigene Schönheit erkennen
sich selber grossartig nennen
sich annehmen im ganzen Sein
glitzern auf Erden wie der schönste Stein
das dürfen wir uns täglich erlauben
auch wenn andere versuchen unser Lächeln zu rauben
dies ist nur der Neid
und der ist deren eigenes Leid

Michaela Bischof Januar 2019